Breitengüßbach — Beim Saisonschluss der Bamberger Sportfischer waren James Allen und sein Sohn Tim, ein Bamberger Jungangler, erfolgreich. Vater James holte sich mit einem sehr schön gezeichneten Hecht und dem Gewicht von 2630 Gramm den Pokal. Zweiter wurde Eugen Schwatzer mit einem Hecht von 1345 Gramm. Der Sohn des Pokalsiegers, Tim Allen, der einen Hecht mit 1230 Gramm fing, vollendete die Erfolge der Familie in diesem Abschlussfischen des Jahres 2015.


Dank an Angler

Bei regnerischem und windigem Wetter blieb der große Fangerfolg allerdings aus. Kein Waller, kein Zander, überwiegend Barsche mit kleinerem Format gingen an den Haken. So schlossen fast 60 Sportfischer trotz der widrigen Umstände die Saison mit mäßigen aber fairen, waidgerechten Erfolgen ab. Präsident Götz sowie Vizepräsident Schilling bedankten sich bei den beteiligten Anglern, welche sich im gesamten Angeljahr am Gewässer durch Schonung der gefährdeten Kreatur Fisch vorbildlich verhielten. Sogenannte "Kochtopfangler" gibt es im Bamberger Verein nicht. Rücksichtnahme aufgrund des Fraßdrucks vom Kormoran, aber auch die Schäden des gefräßigen Wallers werden von den Bamberger Anglern durch waidgerechtes Fischen ausgeglichen. Dies trifft auf die Altfischer wie die Jungangler zu. Die Kreatur Fisch im Wasser sowie die Natur drum herum werde vorbildlich behandelt, heißt es. khk