Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ohne Fahrerlaubnis ist am Samstagnachmittag ein 22-Jähriger aus Baden-Baden auf der Autobahn 9 unterwegs gewesen. Mit seinem Audi passierte der junge Mann eine Geschwindigkeitskontrolle bei Bayreuth in Richtung Süden mit 148 statt den erlaubten 100 km/h. Bei der folgenden Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth konnte der 22-Jährige lediglich einen alten russischen Führerschein vorzeigen, der in Deutschland nicht mehr gültig ist. Neben dem Bußgeld für seinen Geschwindigkeitsverstoß hat er nun noch mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu rechnen.