Für die winterlichen Straßenverhältnisse zu schnell fuhr nach polizeilicher Einschätzung ein 30-Jähriger, der am Mittwoch gegen 5.30 Uhr in Birnbaum die Kontrolle über sein Auto verlor. Auf der Gefällestrecke am Ortseingang von Gerhardshofen her prallte er bei überfrierender Nässe zunächst in das Heck eines vorausfahrenden Autos und schleuderte dann frontal gegen eine Straßenlaterne. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 22 000 Euro. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die 35-jährige Lenkerin des vorausfahrenden Autos kam mit dem Schrecken davon.