Ein Mann aus dem Landkreis Hof ist am Dienstagmorgen bei Rappetenreuth mit seinem Audi von der Straße abgekommen und gegen einen Telefonmasten geprallt.

Der 29-Jährige war mit seinem A 6 mit - wie die Polizei mitteilt - nicht angepasster Geschwindigkeit auf der winterlich glatten Kreisstraße im Gemeindegebiet Grafengehaig unterwegs. Der Wagen kam nach rechts von der Straße ab und knickte einen Telefonmasten um. Die Telefonleitung selbst blieb unversehrt.

Den Schaden am Audi schätzt die Polizei Stadtsteinach auf etwa 9000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem demolierten Audi befreien und blieb unverletzt.

Die Reparatur des Strommasten wird den Unfallverursacher zusätzlich mindestens 1000 Euro kosten.

Gegen den jungen Mann ermittelt die Stadtsteinacher Polizei jetzt wegen Störung von Telekommunikationseinrichtungen. Über das Strafmaß entscheidet dann die Staatsanwaltschaft Bayreuth. pol