Alles schläft, einer wacht: Vor mehr als 600 Jahren war der erste Nachtwächter im mittelalterlichen Kulmbach mit Horn und Hellebarde unterwegs und schützte die Einwohner vor nächtlichen Gefahren.

Heute bläst er freilich nicht mehr bei Gefahr in sein Horn, sondern ruft damit jeden letzten Samstag im Monat zu einer spannenden Zeitreise in die Vergangenheit auf. Dazu laden Oberbürgermeister Ingo Lehmann und der Tourismus- & Veranstaltungsservice der Stadt Kulmbach im Jahr 2021 recht herzlich ein. Zu Fuß geht es mit dem Nachtwächter im historischen Gewand durch die Kulmbacher Altstadtgassen.

Die erste Führung findet am Samstag, 26. Juni, um 20 Uhr statt. Weitere Termine für 2021 sind: 31. Juli, 28. August, 25. September, 30. Oktober, 27. November und 18. Dezember.

Treffpunkt für die Führungen ist jeweils die Dr.-Stammberger-Halle um 20 Uhr. Der Rundgang dauert circa eineinhalb Stunden und kostet fünf Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder bis 18 Jahre.

Ein Geschenk-Tipp: Man kann auch Gutscheine für einen Rundgang mit dem Kulmbacher Nachtwächter erwerben. Der Beschenkte kann den Gutschein innerhalb eines Jahres einlösen und aus den verschiedenen Terminen wählen.

Interessierte an den Nachwächterführungen werden gebeten, sich telefonisch anzumelden bei der Tourist Information der Stadt Kulmbach unter der Rufnummer 09221/95880. red