Am Samstag, 20. August, um 14 Uhr steht auf Schloss Weissenstein in Pommersfelden die Gemäldesammlung des Bauherren und Fürstbischofs Lothar Franz von Schönborn im Mittelpunkt. Der leidenschaftliche Sammler hatte 2000 Gemälde zusammengetragen und eigens dafür einen Galerieraum in Schloss Weissenstein geschaffen. Durch diese einzigartige Sammlung alter Meister, die heute noch zu den größten in privater Hand in Deutschland zählt, führt die eineinhalbstündige Führung. Dabei werden Informationen zur Entstehung der Sammlung vor 300 Jahren gegeben, die Schwierigkeiten der Anschaffung angesprochen sowie die Hängung erklärt. Für die Führung wird um vorherige Anmeldung gebeten (E-Mail: info@schloss-weissenstein.de oder Telefon 09548/9818 0). Reguläre Führungen finden wie gewohnt täglich zwischen 10 und 17 Uhr zur vollen Stunde statt. red