Glosberg — Am 22. November führt eine dreistündige Familienwanderung im Rahmen der Ausstellung "Die großen Vier" - Bär, Wolf, Luchs und wir in den Lebensraum "Wald". Achtung: Der Treffpunkt in Glosberg an der Kirche wird auf 14 Uhr vorverlegt (ursprünglich wollte man um 15 Uhr starten, was wegen der früh einbrechenden Dunkelheit zu spät wäre.
Bei der dreistündigen Rundtour wird der einheimische Wald einmal aus der Sichtweise der Wildtiere betrachtet und in der Dämmerung vielleicht ohne Taschenlampenlicht in der Zeit erlebt, in der Wildtiere aktiv sind. Unterwegs werden die drei großen Wildtiere Wolf, Bär, Luchs plus Wildkatze vorgestellt und anschaulich vorstellbar durch Nachkonstruieren von Größe, Fährte, Gangart und Nachvollziehen ihrer unterschiedlichen Lebensweisen. Wie lebt ein Wolfsrudel und wie eine Bärenmutter mit ihren, im Winter geborenen Bärenkindern? Wie gelingt es einer Luchskatze, ihren Nachwuchs sicher über den ersten Winter zu bringen und den jungen Wildkatzen selbstständig eigene Reviere zu finden? Eines brauchen diese Wildtierarten ganz besonders: störungs- und verkehrsarme, deckungsreiche Waldgebiete und ein gutes Nahrungsangebot. Alle Waldwanderer benötigen bei Bedarf eine Taschenlampe, auch eine Tasse, festes Schuhwerk und warme Kleidung.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation von Bund Naturschutz Kreisgruppe Kronach und Stadtoase mit der VHS Kronach statt. Es wird um vorherige Anmeldung gebeten bei Susanne Meier, Stadtoase, Tel. 0160/99789231 oder 09261/63230. red