Ausgerechnet ein Kleinlaster mit Bahn-Werbung ist in der Bahn-Unterführung in der Zollnerstraße hängengeblieben. Bis zur Mitte ging die Fahrt und dann war erstmal Ende. Das von einem 33-Jährigen gesteuerte und im Rhein-Erft-Kreis zugelassene Gefährt kam am Montag gegen 14 Uhr weder vor noch zurück, weil der Aufbau zu hoch war.
Mit etwas weniger Luft in den Reifen und etwas mehr Gewicht auf der Ladefläche löste die Feuerwehr das Problem. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 4000 Euro.
Die Unterseite der Brücke hat nur Schrammen abbekommen. Trotzdem wird sie, wie immer nach solchen Vorfällen, noch von Fachleuten in Augenschein genommen. sc