Mit umfangreichen und vielseitigen Einsatzmaßnahmen haben sich alle Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberfranken am Freitag an dem dritten länderübergreifenden Sicherheitstag beteiligt. Von der Terrasse eines Anwesens in Forchheim waren in den vergangenen Nächten wiederholt Gegenstände entwendet worden. Die Zivile Einsatzgruppe Bamberg führte gezielte Überwachungsmaßnahmen durch und konnte einen 17-jährigen Tatverdächtigen aus Forchheim festnehmen. Bei einem Treffen von circa 80 Autotunern und Autoposern, die sich mit ihren etwa 50 Fahrzeugen im Bereich der Polizeiinspektion Pegnitz aufhielten, stellten die Beamten in einem Fall ein Vergehen der Trunkenheit im Verkehr und in zwei Fällen das Erlöschen der Betriebserlaubnis aufgrund Manipulationen an der Auspuffanlage fest. Gaststättenkontrollen in Bamberg zogen zehn Verstöße nach der Bayerischen Infektionsschutzverordnung nach sich, zudem acht weitere Verstöße im Bereich Bayreuth. Für den Sicherheitstag übernahm das Polizeipräsidium Oberfranken die Konzipierung.