Zeil — Das Wettkampfjahr der Leichtathletik ist auch bayernweit offiziell gestartet: Die bayerischen Crossmeisterschaften in Ingolstadt entwickelten sich zu einer gelungenen ersten Leistungsschau der weißblauen Läufergilde im neuen Jahr. Temperaturen um den Gefrierpunkt und ein bedeckter Himmel bildeten den äußeren Rahmen für die Meisterschaften, zu der mehr als 700 Läufer gemeldet waren.
Im Mittelpunkt stand trotz der zahlreichen Höhepunkte eindeutig der Mittelstreckenlauf mit seinem extrem starken Läuferfeld. Nur selten setzten sich Läufer frühzeitig von der Konkurrenz ab. Im mit 68 Läufern teilnehmerstärksten Feld der U18 männlich war Patrick Fischer von den "Roten Teufeln" des TV Zeil unterwegs, er belegte Rang 49. Die beste Platzierung für Zeil erreichte die erst 13-jährige Linda Zimmermann in der W14 mit Platz 11.
In der Mannschaftswertung lief Zimmermann zusammen mit Jule Beierlieb und Fanny Fenn auf den fünften Rang. Alina Beierlieb schaffte im 52-köpfigen Starterfeld den 18. Platz in der Altersklasse U18. In den Alterklassen U20/18 erreichten die beiden Zeiler Mannschaften die Ränge 7 und 9 in den Teamwertungen.
Ergebnisse, 2100 Meter: Luis Sauer, 9:13 Minuten, 18. M14, Linda Zimmermann, 9:22, 11. W14, Jule Beierlieb, 10:08, 20. W14, Fanny Fenn, 10:58, 29. W14, Max Ganter, 11:36, 22. M14 / 3100 Meter: Patrick Fischer, 12:06, 49. U18, Alina Beierlieb, 14:15, 16. U18, Vanessa Blenk, 15:39, 25. U18, Lara Moritz, 16:13, 19. U20, Eva Will, 16:33, 28. U18, Zoe Dölker, 17:15, 29. U18, Luisa Weth, 17:24, 30. U18 gl