41 Teams haben sich bisher für das Stadtradeln angemeldet. Für den Landkreis Kulmbach wollen sie Kilometer um Kilometer im Aktionszeitraum vom 4. bis 24. Juli radeln. Zwischen den einzelnen Teams, die auch aus Vereinen und Schulen stammen können, werden sich in jeder Kategorie spannende Kopf-an-Kopf-Rennen entwickeln. Attraktive Preise warten auf die Erstplatzierten und natürlich werden unter den teilnehmenden Teams weitere regionale Preise verlost.

"Auch wenn der ein oder andere Radweg nicht optimal verläuft oder wenn ich sogar auf der Straße radeln muss, unser grüner Landkreis mit seiner herrlichen Landschaft begeistert mich einfach", sagt Koordinatorin Ingrid Flieger. "Unser Ziel für 2021 lautet 240 000 Kilometer plus x. Gemeinsam mit unseren Schulen haben wir eine Chance, diese Zahl zu erreichen." Alle weiterführenden Schulen durften vergangenes Jahr mitmachen und sind auch dieses Jahr wieder an Bord.

Wie kann jeder Einzelne mitmachen? Unter www.stadtradeln.de/landkreis-kulmbach können sich die Teilnehmenden bereits jetzt registrieren, sich dann entweder dem bereits vorhandenen "Offenen Team" des Landkreises anschließen oder ein eigenes Team gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Captain und braucht mindestens noch ein Mitglied.

Wer kann mitmachen? Bürger und Kommunalpolitiker des Landkreises sowie alle Personen, die im Landkreis Kulmbach arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule/Bildungseinrichtung besuchen.

Was sind die Ziele beim Stadtradeln? Privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Das gemeinsame Sammeln der geradelten Kilometer erfolgt digital für den Landkreis Kulmbach.

Wie funktioniert das Kilometersammeln? Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins Kilometer-Buch eingetragen oder direkt über die Stadtradeln-App (www.stadtradeln.de/app) getrackt werden. Radelnde ohne Internetzugang können dem Klimaschutzmanagement wöchentlich die Radkilometer melden. Bitte daran denken: (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim Stadtradeln ausgeschlossen, lautet ein Hinweis in der Pressemitteilung.

Einsteigen bis zum Schluss

Bis einschließlich zum letzten der 21 Stadtradeln-Tage kann ein Team gegründet oder kann man sich einem Team anschließen. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, "denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze", heißt es in der Mitteilung des Landratsamts Kulmbach zum Auftakt der Aktion am 4. Juli. red