Altenkunstadt — Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für Samstag, 1. August, um 15 Uhr, zu einer Führung zum Großen Kordigast ein. Wenn auch etwas unscheinbar und von Wald verstellt, so kann der Große Kordigast doch als Verwandter von Staffelberg und Ehrenbürg gelten. Anders als bei diesen beiden Bergen, die wissenschaftlich erforscht sind, ist man beim Kordigast in der Frage der vorgeschichtlichen Besiedlung auf wenige obertägige Spuren, die Wallreste, angewiesen. Bernhard Christoph, Klosterlangheim, wird mit den Teilnehmern Rückschlüsse auf das Alter der Anlage ziehen. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz an der Straße von Pfaffendorf (Gemeinde Altenkunstadt) zum Kordigast. Die Teilnahme ist kostenlos. red