Beim Ausparken aus einer Parklücke am Sonntag um 18.30 Uhr in der Rodacher Straße fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Toyota gegen einen geparkten VW. Der Unfallverursacher sowie dessen Beifahrerin stiegen aus dem Fahrzeug aus und schauten sich den Schaden an den beiden Autos an. Dann stiegen beide wieder ein und fuhren weg. Ein Zeuge verständigte die Polizei und folgte dem zunächst unbekannten Unfallverursacher mit seinem Auto, bis die Polizei da war. Eine Streife der Coburger Polizeiinspektion konnte den Unfallflüchtigen am Coburger Bahnhof stoppen. An dessen Fahrzeug waren frische Unfallspuren. Der Sachschaden beträgt 4000 Euro. pol