Der Knetzgauer Gemeindeteil Zell wird zum "klingenden Dorf". Der Musikverein feiert sein 45-jähriges Bestehen; das Jubiläum ist verbunden mit dem Gemeindemusikfest.
Schon seit Monaten bereiten sich der Festausschuss und die Aktiven des Vereins "Zeller Musikanten" mit Hochdruck auf das Jubiläumsfest vor, das am Samstag, 1. Juli, und Sonntag, 2. Juli, stattfindet. Die Mitglieder haben mit der Ausrichtung des Gemeindemusikfestes der Gemeinde Knetzgau, verbunden mit dem 45-jährigem Bestehen des Zeller Musikvereins, gleich einen zweifachen Grund zum Feiern.
Bei Vorstands- und Festausschusssitzungen wurden Einzelheiten für den Festablauf besprochen. So ist der Festplatz bei der Vinothek Sponsel geplant.
Während der Festtage gibt es einen Malwettbewerb für Kinder unter dem Motto: "Male Dein Lieblingsinstrument". Für die Erwachsenen ist ein Gewinnspiel vorgesehen.
Das Zeller Musikfest soll in einem schönen Ambiente stattfinden. Auf die Gäste wartet laut Vereinsangaben auch ein hervorragendes Stimmungs- und Musikprogramm. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.


Der Auftakt

Am Samstag, 1. Juli, beginnt um 18 Uhr das Fest mit dem Sternmarsch. Danach startet der große Stimmungsabend mit den Kraisdorfer Musikanten. Um 20 Uhr werden langjährige Mitglieder für ihre besonderen Verdienste um den Musikverein Zell geehrt.
Am Sonntag, 2. Juli, findet um 10 Uhr auf dem Festplatz erstmalig in der Geschichte der Gemeindemusikfeste ein ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Kai T. Garben und Pfarrer Jürgen Schwarz statt. Die Feier wird von den Zeller Musikanten musikalisch umrahmt.
Ab 11 Uhr unterhalten die Hainerter Musikanten die Gäste des Frühschoppens. Mittagessen gibt es ab 11.30 Uhr.
Um 13.30 Uhr beginnt die Aufstellung zum Festzug in der Böhlstraße. Um 14 Uhr startet der Festzug durch den Winzerort mit einem anschließenden Gemeinschaftschor.
Ab 15 Uhr gibt es Unterhaltungsmusik mit den Kapellen aus der Gemeinde Knetzgau. Die Auslosung des Gewinnspiels und die Bekanntgabe der Gewinner des Malwettbewerbes sind um 17.30 Uhr geplant. Gewinnen können nur anwesende Personen, betont der Verein.
Wer von den Freunden und Gönnern der Zeller Musikanten gerne noch beim Festwochenende helfen oder einen Kuchen backen möchte, kann sich bei der Vorsitzenden Uschi Roppelt-Gehring melden. Helfende Hände sind immer willkommen. red