Die Coronavirus-Pandemie hat für alle Menschen mehr oder weniger gravierende Einschnitte in vielen Lebensbereichen mit sich gebracht - so auch im Arbeits- und Berufsleben. Viele waren von einem auf den nächsten Tag dazu gezwungen, von zu Hause aus zu arbeiten. Auch wenn einige Arbeitnehmer mittlerweile wieder zurück im Büro sind, ist anzunehmen, dass die Bedeutung von Home-Office und virtueller Zusammenarbeit in der Zukunft weiter zunehmen wird. Mittlerweile haben viele Arbeitnehmer die Annehmlichkeiten von Home-Office entdeckt. Positive Aspekte sind beispielsweise das Einsparen von Wegzeiten, eine flexible Gestaltung von Arbeitszeiten und gegebenenfalls eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Nicht nur Vorteile

Studien zeigen zudem, dass die Arbeit im Home-Office zu mehr Zufriedenheit und besseren Leistungen führen kann. Gleichzeitig bringt diese neue Arbeitsform aber auch Herausforderungen mit sich. Beispielsweise fehlt vielen Arbeitnehmenden der informelle Austausch im Team, der Plausch an der Kaffeemaschine oder die Möglichkeit, bei Rückfragen kurz das Nebenzimmer der Kollegen aufzusuchen. Darüber hinaus ist die Kommunikation über virtuelle Plattformen teilweise erschwert und das hohe Maß an Entscheidungsfreiheit bezüglich der eigenen Zeiteinteilung erfordert gutes Zeit- und Selbstmanagement. Zudem bereitet es vielen Arbeitnehmern im Home-Office Schwierigkeiten, den eigenen Arbeitstag tatsächlich enden zu lassen, sich ausreichend von der Arbeit abzugrenzen und genügend Ausgleich zu schaffen.

Tipps und Methoden

Das Team des Kompetenzzentrums für Angewandte Personalpsychologie (KAP) der Universität Bamberg bietet ab dem 6. Juli ein sechswöchiges virtuelles Micro-Learning-Programm an, um Arbeitnehmer dabei zu unterstützen, individuelle und nachhaltige Lösungen für ein effektives Zeit- und Selbstmanagement im Home-Office zu entwickeln.

Das Team aus Psychologen begleitet die Teilnehmer dabei über den gesamten Zeitraum und gibt Input zu Strategien und Methoden sowie Impulse zur praktischen Anwendung dieser im Home-Office-Alltag.

Nähere Informationen zu Inhalten, Ablauf und Anmeldung gibt es unter www.uni-bamberg.de/kap. red