Ein zehnjähriger Schüler rannte in Treinfeld am Dienstagmittag unmittelbar nach dem Aussteigen aus einem Pkw, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, auf die Straße. Eine vorbeifahrende Renault-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste mit ihrem Außenspiegel den Oberarm des Buben. Der Junge trug beim Unfall glücklicherweise nur Prellungen davon, die nicht weiter behandlungsbedürftig waren. red