Am Wochenende sind zwei weitere Bewohner der Region an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt Bamberg dazu mitteilte, handelte es sich bei den beiden Opfern um Menschen, die über 80 Jahre alt waren und gesundheitliche Vorerkrankungen hatten. Die Zahl der Corona-Todesfälle in der Region steigt damit auf drei. Am vergangenen Dienstag hatte das Gesundheitsamt das erste Todesopfer gemeldet, eine 84-jährige Landkreisbewohnerin. Die Gesamtzahl der Infizierten stieg am Sonntag auf 242. 70 der Infizierten stammen aus der Stadt Bamberg, 172 aus dem Landkreis. Damit hat sich die Zahl der registrierten Infektionen binnen fünf Tagen mehr als verdoppelt. red