von unserem Mitarbeiter Hans Franz

Windheim — Das Endspiel um die Tischtennis-Kreispokalmeisterschaft der Herren entschied zwar der SV Rothenkirchen gegen den SV Fischbach verhältnismäßig klar mit 5:2 für sich, jedoch drückt das Resultat den engen Spielverlauf nicht aus.
Mehr besagt da schon das knappe Satzverhältnis von 17:15 für das um insgesamt 86 Jahre jüngere Team des SVR.
Von den insgesamt 32 gespielten Sätzen endeten 14 gerade mal mit zwei Zählern Abstand. Dem Erfolgstrio gehörten an die beiden Neuzugänge Oliver Reinhardt und Marius Eber (vorher FC Wacker Haig) sowie der aus Haßlach/T.