von unserem Mitarbeiter Thomas Weichert

Wiesenttal — Der Wüstensteiner Feuerwehrkommandant Andreas Schneider schlägt Alarm. Eine der mitgliederstärksten Wehren des Markts Wiesenttal ist nicht mehr einsatzfähig. Der Brandschutz und die Rettung im nordöstlichen Gemeindegebiet ist in Gefahr. Das Feuerwehrauto Baujahr 1980 ist nicht mehr einsatzfähig. Der Kommandant meldete die Wehr ab.
Daraufhin setzten sich zehn Marktgemeinderäte einschließlich Bürgermeister Helmut Taut (FW) nach Wüstenstein in Bewegung, um eine Probefahrt mit dem Feuerwehrauto zu machen. Mit dabei ein Kfz-Meister der das Fahrzeug begutachtet und zu dem Schluss kommt, dass es bald seinen Geist aufgeben könnte. Und das könnte fatale Folgen haben, wenn das Fahrzeug bei einem Ernstfall ausfällt. Beratungen im Feuerwehrhaus folgten. Guter Rat war teuer, denn die Gemeindekasse ist klamm.