Konstantin Faltus, Roland Dorsch mit 3:1 gegen Christoph Wacker und Andreas Oehrl mit 3:1 gegen Jonas Griebel. Freilos hatten Rainer Sachs und Marcus Schneider. Im Viertelfinale gewannen Schätzlein mit 3:1 gegen Greubel, Werner mit 3:2 gegen Sachs, Dorsch mit 3:2 gegen Schneider und Höhn mit 3:0 gegen Oehrl. Das erste Halbfinalspiel entschied Werner sicher mit 3:0 (11:6, 11:7, 11:8) gegen Schätzlein für sich, im zweiten Halbfinalspiel warf Höhn mit einem knappen 3:2-Erfolg (8:11, 11:2, 12:10, 8:11, 11:7) Dorsch aus dem Rennen.
Im Finale überzeugte Werner mit einem souveränen 3:0-Erfolg (11:9, 11:6, 11:6) gegen seinen ehemaligen Vereinskollegen in Sand, Höhn, und wurde verdienter Kreispokalsieger. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Bernd Schätzlein mit 3:1 (11:7, 9:11, 11:8, 11:7) gegen Roland Dorsch durch. ba