Bamberg — FDP-Kreisvorsitzender Jobst Giehler und FDP-Stadtrat Martin Pöhner fordern in einem Antrag an Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) ein Modellprojekt der Stadt Bamberg, um auf dem Konversionsgelände den Erwerb von Eigentumswohnungen durch Familien zu fördern. "Dabei soll eine Übertragung der Grundsätze des sogenannten Baulandmodells auf den Erwerb von Eigentumswohnungen durch Familien geprüft werden mit dem Ziel, einen preislich günstigeren Erwerb der Wohnungen durch Familien zu ermöglichen", erläutert Pöhner. Konkret spricht sich die FDP dafür aus, ein solches Projekt im Bereich "Am Lindenanger" zu verwirklichen. Dort gibt es insgesamt 204 Wohnungen, die laut Stadtratsbeschluss vorrangig entwickelt und bereits vorab von der Stadt aus der Konversionsmasse herausgekauft werden sollen.

Abwanderung in Landkreis

"Die Förderung von Familien ist