Eine ungewöhnliche Meldung erreichte die Polizei am Dienstag. Der Fahrer eines Wohnmobils war gemeinsam mit seiner Ehefrau auf der Staatsstraße 27 in Fahrtrichtung Weyersfeld unterwegs und musste aufgrund der Vollsperrung an der Hainbuche wenden. Dabei rutschte der Fahrer mit seinem Wohnmobil ca. zehn Meter eine Böschung hinunter und blieb zwischen mehreren Bäumen stehen. Glücklicherweise wurden beide Insassen nicht verletzt. Ein Abschleppunternehmen barg das Fahrzeug, an dem lediglich ein Schaden von ca. 1000 Euro entstand. pol