Es ist schon eine liebgewonnene Tradition, das vorweihnachtliche Treffen zur Spendenübergabe der Firma Scerox Erodiertechnik GmbH an die Geschwister-Gummi-Stiftung. In diesem Jahr konnte der persönliche Austausch coronabedingt leider nur telefonisch stattfinden. Gleichgeblieben ist der Betrag: 2500 Euro spendet das Redwitzer Unternehmen.

"Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende ganz bestimmte Wünsche für Kinder erfüllen können," so Sabrina Spielbühler-Stumpf von Scerox.

"Wir werden die Spende für unsere Wohngruppe Mainleus verwenden. Bisher wurden hier Kinder ab sechs Jahren aufgenommen, aber jetzt sind es auch schon kleinere Kinder. Wir wollen hier altersgerechte Spielgeräte anschaffen, zum Beispiel im Garten eine Rutsche oder ein Trampolin", freute sich Regina Herath von der Gummi-Stiftung. In der Kinderwohngruppe Mainleus, eine von sieben Wohngruppen der Stiftung, leben bis zu neun Jungen und Mädchen gut integriert in einem familiären Umfeld.

Scerox Erodiertechnik ist ein metallbearbeitender Betrieb mit Sitz in Redwitz an der Rodach. Die Anzahl der Mitarbeiter hat sich seit dem Umzug in die neue Produktionshalle 2018 mehr als verdoppelt, das Portfolio wurde erweitert und die Gründungsarbeiten für den Erweiterungsbau sind abgeschlossen. Familiäres Miteinander ist ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie, deshalb liegt den Inhabern auch die Unterstützung sozialer Einrichtungen am Herzen. red