Andreas Lösch

Alltäglich und selbsterklärend war die Aktion der Sportangelgruppe Zeil sicherlich nicht. Das sieht auch deren Vorsitzender Jonny Herrmann so. In kurzer Zeit habe man viele Bäume herausgenommen, das sei richtig. "Wir haben vorher auch gefällt. Aber da ist das nicht aufgefallen", sagt er. Da habe man vielleicht fünf bis sechs Bäume im Jahr umgemacht, diesmal seien es allein von den richtig starken Stämmen zehn bis zwölf gewesen. "Alles Pappeln und Silberpappeln", sagt Herrmann. Und im vorderen Bereich einige Weißtannen.
Ein Bekannter eines Vereinsmitgliedes habe sich angeboten, die Bäume kostenlos zu fällen und abzutransportieren. Deswegen habe man einen Großeinsatz gemacht, bis Ende Februar müsse alles fertig sein, da die Brutsaison der Wasservögel beginne und solche Arbeiten dann untersagt sind. Laut Herrmann ist das Holz gehäckselt und zu Pellets verarbeitet worden.