Das Team der Museen im Kulmbacher Mönchshof holt das "Totale Bamberger Cabaret (TBC)" nach Kulmbach. In der Reihe "Kultur unterm Dach" wird das Ensemble am Samstag, 12. Oktober, sein neues Programm "Wann, wenn nicht wir?" vorstellen.

Auf ihrer neuesten Mission kämpft Deutschlands dienstältestes Kleinkunsttrio gegen gefakte News, gefühlte Wahrheiten und gezielte Verwirrung. Denn der Meeresspiegel steigt, aber die Hemmschwelle sinkt und die Medien sind gar nicht so sozial wie sie immer tun.

Und dann ist da ja auch noch das mit dem Nahen Osten. Und mit den Bienen. Und wo ist eigentlich die Mitte hin - die war doch neulich noch da?

Mit ihrer wahnwitzigen Mischung aus furiosen Sketchen und bissigen Songs reißt das fränkische "Driemdiem" (Georg Koeniger, Michael A. Tomis und Florian Hoffmann) sein Publikum von den Sitzen. Die drei leisten Widerstand-up-Comedy gegen den alltäglichen Irrsinn, zeigen sich als Beschützer von Witzen und Weisen und sind der Wels in der Brandung gegen Despo-, Chao- und sonstige Idioten.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es an der Kasse der Museen im Kulmbacher Mönchshof, in der Geschäftsstelle der Bayerischen Rundschau im Kressenstein und bei OK-Ticket. red