Unterhalb Arnsteins in der Nähe der Schrepfersmühle ist zurzeit der Russische Bär, auch Spanische Flagge genannt, zu sehen. Der Nachtfalter ist auch tagaktiv, hält sich auf Trockenrasen, an meist sonnigen und sandigen Orten, aber auch an Waldrändern und -lichtungen auf und sucht hauptsächlich Nahrung am gewöhnlichen Dost (wilder Majoran) und auch an der Kratzdistel. Er wird bei den Nachtfaltern zu den Bärenspinnern gezählt. Foto: Werner Knoth