Trotz der momentanen Situation in der Corona-Krise hat die Vorstandschaft der Kameradschaft Wittelsbach beschlossen, das traditionelle Kellerwaldfest in einer abgespeckten Version abzuhalten. Das Ganze geht natürlich unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften, mit Abstand und Maske, aber ohne Musik und Tanz über die Bühne. Auch so können die Mitglieder bei Bier und Brotzeit einen gemütlichen Tag verbringen. Das Fest findet am Samstag, 18. Juli, ab 16 Uhr am Greif-Keller statt. red