Personal- und Organisationsentwicklung, Führungskräftetraining oder politische Kommunikation: An der Uni Bamberg forschen Wissenschaftler aus Bereichen der Psychologie, Informatik, Wirtschafts- oder Kommunikationswissenschaft an unternehmensrelevanten Themen. Um den Wissensaustausch zu intensivieren, veranstaltet die Uni gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Stadt und des Landkreises Bamberg die Netzwerkveranstaltung "KMUni - Wissenschaft und Wirtschaft". Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind am Montag, 10. Februar, ab 18 Uhr eingeladen, aktuelle Forschungsprojekte von acht Bamberger Experten kennenzulernen.

Prof. Gerald Lüttgen und Prof. Daniel Beimborn sprechen über Softwarequalitätssicherung oder IT-Outsourcing- und Nearshoring. Einblicke in Personal- und Organisationspsychologie geben Prof. Astrid Schütz und Prof. Judith Volmer. Mit den Wirtschaftswissenschaftlern Prof. Martin Friesl und Prof. Björn Ivens können sich Gäste über Brand Management oder unterschiedliche Wachstumsstrategien austauschen. Wie es Unternehmen beispielsweise gelingen kann, strategisch zu kommunizieren, verrät Prof. Olaf Hoffjann und Denkmalwissenschaftlerin Prof. Mona Hess teilt ihre Expertise zur digitalen 3D-Erfassung von Gebäuden und Kulturgütern.

Die KMUni 2020 findet auf dem ERBA-Gelände im Irmler-Musiksaal, An der Weberei 5, statt. Anmeldungen sind unter www.uni-bamberg.de/transfer/veranstaltungen/kmuni/kmuni-2020 bis 9. Februar möglich. red