In Unterfranken fanden die bayerischen Meisterschaften im Feldbogenschießen statt. Bei optimalem Wetter traten an zwei Tagen je über 120 Schützen in den Bogenklassen Compound, Recurve und Blankbogen an, eingeteilt nach Altersklassen. Die Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Kurses lagen in den diffusen Lichtverhältnissen: Mehrere Scheiben standen zwischen den Bäumen im Wald, während der Schütze im freien Gelände in großer Entfernung zur Scheibe stand.
Die Wirsberger Bogenschützen stellen nach Sabine Leuschner wieder einen bayerischen Meister: Stephan Hilpert aus Kulmbach setzte sich in seiner Altersklasse im Blankbogen gegen die starke Konkurrenz durch. Leuschner belegte Platz 3 in der Damenklasse Blankbogen. Dieter Bergmann wurde Vierter seiner Altersklasse im Compoundbogen. Damit haben sich die Wirsberger Bogenschützen für die deutschen Meisterschaften in Magstadt, Baden-Württemberg, qualifiziert. red