Bamberg — Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler hat sich mit dem Thema "Verkehrsanbindung der ehemals amerikanischen Nato-Siedlung" im äußersten Osten befasst: Wer von der Siedlung zum Beispiel zur Arbeit fahren will, trifft auf ein großes Problem, schreibt Stadtrat Dieter Weinsheimer an Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD): Die Einfahrt von der Kastanienstraße in die äußere Pödeldorfer Straße ist besonders in den Stoßstunden morgens und abends nur schwer möglich. Grund dafür ist der starke Pendlerverkehr in die Stadt." Die FW-Fraktion bittet deshalb, den Sachverhalt prüfen zu lassen. Als mögliche Abhilfe schlägt Dieter Weinsheimer vor, an der Einmündung Kastanienstraße/Pödeldorferstraße eine temporär betriebene Baustellenampel aufzustellen. Diese provisorische Anlage sollte bleiben, bis der Verkehr durch die Flynn-Housing-Area zur Birkenallee geführt werden kann. Die Fraktion ist sich dabei im Klaren, dass aufgrund der nahen Autobahnausfahrt nur eine kurze Ausfahrtfreigabe möglich sein wird. red