Kulmbach — Die Radsportabteilung des ATS Kulmbach veranstaltet am morgigen Samstag ihr 54. Radrennen. Bei diesem Kriterium geht es wieder um den Großen Preis der Kulmbacher Brauerei. In jeder Runde wird um Punkte oder Prämien gesprintet. Am Ende gewinnt derjenige, der die meisten Zähler gesammelt hat.
Start und Ziel ist wie in den vergangenen Jahren in der Lichtenfelser Straße vor dem Verwaltungsgebäude der Kulmbacher Brauerei. Die 1,3 Kilometer lange Rundstrecke führt über die Lichtenfelser Straße, Hardenbergstraße, Georg-Hagen Straße und wieder zurück in die Lichtenfelser Straße.
Das erste Rennen startet um 14.30 Uhr. Die Jugendlichen der Altersklasse U17 fahren 25 Runden (32,5 km). Um 15.15 Uhr starten die Senioren der Altersklassen 2, 3 und 4. Ihr gemeinsames Rennen führt über 30 Runden (39 km).
Um 16.15 Uhr können Hobbyfahrer ohne Distanz am Jedermannrennen teilnehmen. Hier müssen 39 Kilometer (30 Runden) zurückgelegt werden.
Höhepunkt ist das Rennen der Amateure A, B, C im Anschluss gegen 17.30 Uhr über 50 Runden (65 km). Hier startet mit Benjamin Korndörfer ein Fahrer, der beim ATS Kulmbach mit dem Radsport begonnen hat und heute für den RC Herpersdorf startet. Korndörfer gehört den Amateuren A an, der höchsten Amateurklasse in Deutschland, und belegte im Vorjahr den 4. Platz in Kulmbach. Der Sieger des Rennens 2014 hieß Martin Boubal vom VC Radisbona Regensburg.
Die Mannschaftswertung sicherte sich im Vorjahr das Team Jenatec Thüringen.
Während der gesamten Veranstaltung ist die Strecke von 14 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die ATS-Radrennsportabteilung bittet die Anlieger um Verständnis. red