Auf der vereinseigenen Homepage hat sich der Trainer des VfL Gummersbach, Emir Kurtagic, zum HSC 2000 Coburg geäußert:
"Wir hatten uns in den letzten Tagen gegen den Bergischen HC intensiv mit der Vorbereitung auf das Derby beschäftigt. Jetzt geht es Schlag auf Schlag weiter. Ab Montag haben wir uns ebenso intensiv mit Coburg beschäftigt". Der Auftakterfolg des HSC hat den VfL Coach nur bedingt überrascht: "Wir wussten, dass die Coburger eine starke und erfahrene Mannschaft haben. Fast alle Akteure haben Bundesligaerfahrung. Wir waren und sind gewarnt."


Der Favorit sind wir

Dennoch gibt es natürlich keinen Platz für Understatement. Der VfL geht als Favorit in diese Partie und möchte dieser Rolle auch gerecht werden. "Wir werden hochkonzentriert zur Sache gehen und dann auch als Sieger das Feld verlassen", so Kurtagic. "Natürlich können und müssen wir uns noch steigern und die Fehlerquote weiter minimieren, aber wir sind auf dem richtigen Weg." Besonders positiv erwähnte der VfL-Coach, dass sich gegen den Bergischen HC zwölf Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Kurtagic: "Wir brauchen jeden einzelnen Spieler, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen." rbi