Zu einem vermeidbaren Unfall mit mehreren Beteiligten kam es am Dienstag gegen 7.20 Uhr an der Einmündung Kulmbacher Straße/Eichbergstraße. Eine 26-jährige Untersteinacherin wollte mit ihrem Wagen von der Eichbergstraße in die Kulmbacher Straße einbiegen. Auf der schneebedeckten Fahrbahn verlor sie jedoch die Kontrolle über ihr Auto und rutschte den Berg hinunter.

Im Einmündungsbereich rammte sie ein anderes Fahrzeug, das ortsauswärts unterwegs war. Eine entgegenkommende Autofahrerin kam beim Bremsversuch ebenfalls ins Rutschen und stieß gegen einen Bordstein. Hierbei verletzte sie sich leicht. Sie begab sich selbst zum Arzt. Die beiden anderen Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, sodass es zu massiven Behinderungen und zu einem erheblichen Rückstau kam. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Verursacherin immer noch mit Sommerreifen unterwegs war. Mit Winterreifen, so die Polizei, hätte der Unfall definitiv verhindert werden können. Jetzt könnte es für die Frau richtig teuer werden. pol