Windheim — Im Duell zweiter Verfolger in der Tischtennis-Oberfrankenliga der Herren zeigte der TSV Windheim eine beeindruckende Leistung, entschied die knappen Spiele für sich und schickte den BSV Bayreuth mit 9:3 nach Hause.
Anfangs wurden wiederum zwei Doppel gewonnen. Nur die Trebes-Brüder unterlagen nach einer 2:0-Führung noch im Entscheidungssatz
Stefan Schirmer zeigte dann eine konzentrierte Leistung gegen Hauffe, den er mit tollen Topspins vom Tisch schoss, während Matthias Trebes gegen Voit mit 1:3 den Kürzeren zog. Gegen Hänlein lag Fritz Schröppel mit 1:2 in Rückstand, stellte jedoch seinen Noppen-Angriff um und gewann dadurch sicher im entscheidenden fünften Satz.
Das spektakulärste Spiel lieferte Armin Raab gegen Raum ab. 0:2 und 6:10 stand es aus Sicht des TSV-Akteurs, der bis dahin ohne jegliche Chance war. Doch danach drehte Raab auf, entschied den Satz noch mit 12:10 für sich und gewann auch den vierten Durchgang. Im Entscheidungssatz lag er erneut mit 4:8 zurück, doch abermals platzierte er seine Topspins so perfekt, dass er unter dem Jubel der Zuschauer noch mit 11:8 als Sieger den Tisch verließ.
Eine starke Vorstellung zeigte Volker Wich gegen Rendl, den er mit aggressiven Rückhandbällen 3:1 bezwang. Andreas Trebes wehrte gegen Nidetzky bei einem 1:2- und 8:10-Rückstand zwei Matchbälle ab, ehe er im Entscheidungssatz wie im Rausch mit 11:1 siegte.
Im Match der beiden Spitzenspieler bestätigte Stefan Schirmer in den langen Topspin-Duellen seine derzeit starke Form und bezwang Voit mit 3:1. Gegen Matthias Trebes hatte Hauffe immer noch eine Antwort mehr parat, so dass der Bayreuther nochmals auf 3:8 verkürzte. Den Schlusspunkt setzte Fritz Schröppel, der nach verlorenem ersten Satz die drei weiteren Durchgänge knapp gewann und damit den deutlichen 9:3-Erfolg sicherstellte.
Ergebnisse: Schröppel/Schirmer - Hauffe/Nidetzky 3:1, Trebes/Trebes - Voit/Rendl 2:3, Raab/Wich - Raum/Hänlein 3:1, Schirmer - Hauffe 3:0, M. Trebes - Voit 1:3, Schröppel - Hänlein 3:2, Raab - Raum 3:2, Wich - Rendl 3:1, A. Trebes - Nidetzky 3:2, Schirmer - Voit 3:1, M. Trebes - Hauffe 1:3, Schröppel - Raum 3:1. at