Jony Salameh (links) aus Israel lebt seit 18 Jahren in Kaltenbrunn. "Besonders für ältere Leute ist ein Markt in der Nähe wichtig. Nur ein Ort zum Einkaufen und als zentraler Treffpunkt in unserer Gemeinde fehlt. Sicher wird die Eröffnung auch viele junge Leute in den Itzgrund bringen.
Emad Abdu (rechts) aus Syrien denkt zukunftsnah: "Später möchte ich hier einkaufen und auch arbeiten, um mit meiner Familie hier wohnen zu können. Deshalb will ich mich in die Gemeinde integrieren und mithelfen."