Zwei besondere Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des MGV Westheim 1890 e.V. auf der Tagesordnung, zu der Vorsitzender Wolfgang Hefner begrüßte. Zum einen erhielt Gottfried Herterich die goldenen Ehrennadeln des Fränkischen Sängerbundes und die Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes für 60 Jahre Singen im Chor.

Zum anderen wurde das langjährige Vorstandsmitglied und aktiver Sänger seit über 50 Jahren, Wilfried Schricker, zum Ehrenmitglied ernannt. Von 1975 bis 2020 brachte er sich in den Vorstand ein, davon sechs Jahre als Kassier, sechs Jahre als 1. Vorsitzender und 30 Jahre als Schriftführer. Er war unter anderem maßgeblich an der Erbauung des GeFiGa-Heimes sowie an der Gründung des damaligen Jugendchors beteiligt.

Der Vorsitzende der Sängergruppe Bad Kissingen, Siegfried Gottwald, sowie Ortsbeauftragte Gabi Ebert richteten kurze Grußworte an die Versammelten.

Bevor Vorsitzender Hefner seinen Tätigkeitsbericht gab, verlas Schriftführerin Yvonne Pollack das Protokoll über die Generalversammlung 2020. Bei neun Geburtstagen wurden Glückwünsche und ein Geschenk überbracht, es gab zwei Vorstandssitzungen. Die Fahnenabordnung begleitete zwei verstorbene Mitglieder zur letzten Ruhestätte.

Chorleiter Stefan Baron gab in seinem Jahresbericht bekannt, dass der Gemischte Chor

sieben Proben absolvierte, der Projektchor "CHOR-Act" insgesamt 18. Auftritte gab es coronabedingt keine. Wie es nach der Sommerpause weitergehen kann, muss abgewartet werden.

Bianca Müller berichtete für die abwesende Miriam Bogner, Chorleiterin des Kinderchores "Westolinos", dass zurzeit 17 Kinder den Chor besuchen, 14 Mädchen und drei Jungs. Auftritte und Proben konnten nicht stattfinden, nach den Sommerferien kann der Kinderchor hoffentlich wieder starten. Dann sind Kinder ab drei Jahren herzlich willkommen.

Kerstin Metz berichtete über die wenigen Auftritte der "The Voices". Nur drei Chorproben und ein Auftritt im kleinen Rahmen bei einer Taufe waren möglich. Der Chor besteht aus einem Mann und 13 Frauen. red