Am Donnerstagmorgen, gegen 4.40 Uhr, kam es auf der Kreisstraße KG 8 kurz nach dem Ortsausgang von Reiterswiesen in Richtung Eltingshausen zu einem Wildunfall. Ein 47-Jähriger erfasste ein Reh mit seinem Fahrzeug. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Tier lief nach dem Unfall davon. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Unfall weiter zur Arbeit, ohne den Unfall bei der Polizei zu melden, heißt es im Polizeibericht. Er meldete sich erst am Nachmittag, als er von seiner Versicherung erfahren hatte, dass er eine Wildunfallbescheinigung von der Polizei benötigt. Ihn erwartet nun eine Anzeige, da er es unterlassen hat, den Wildunfall unverzüglich bei der Polizei oder beim zuständigen Jagdpächter zu melden. pol