Zwei Autofahrer waren am Freitagmorgen in Unfälle mit Rehen verwickelt. Der erste Unfall ereignete sich laut Polizei kurz nach 6 Uhr im Bereich Fuchsstadt, genauer auf der Staatsstraße 2294 zwischen Lager Hammelburg und Gauaschach. Ein VW Caddy fuhr ein Reh an, das gerade die Straße querte. Der Blechschaden beträgt rund 300 Euro. Das Reh lief nach dem Unfall weiter. Der zweite Wildunfall ereignete sich eine Stunde später auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dittlofsroda und Wartmannsroth. Dort erfasste ein VW Golf ein Reh. Auch hier rannte das Tier nach dem Unfall noch weg. Das Fahrzeug wurde stärker beschädigt, die Polizei schätzt den Schaden auf 1500 Euro. In beiden Fällen wurden die Jagdpächter zur Nachsuche informiert. pol