Seit vergangenem Jahr gibt es im Wildpark Hundshaupten viel Neues zu sehen und zu erleben: das "Grüne Klassenzimmer" und ein neuer pädagogischer Lehrpfad. "Damit wurden vom Landkreis Forchheim im Wildpark Hundshaupten moderne Informationsmöglichkeiten und zeitgemäße Voraussetzungen für die Bereiche Tier, Natur, Klima- und Umweltschutz geschaffen", schreibt der Wildpark in einer Pressemitteilung.
Zusätzlich wurde im Rahmen eines Pilotprojekts mit Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ein neues Bildungsangebot für die Kleinen und Kleinsten ins Leben gerufen. Hiermit haben Grundschulen und Kindertagesstätten die Möglichkeit, zusätzlich zum normalen Wildparkbesuch an kindgerechten, umweltpädagogischen Veranstaltungen zum Thema "Alte Nutztierrassen" teilzunehmen.


Raubtiere in Franken

Anknüpfend an den großen Erfolg des Projekts des Vorjahres bietet der Landkreis Forchheim auch 2017 wieder umweltpädagogische Angebote für Grundschulen und Kindertagesstätten an.
Das Thema in diesem Jahr lautet - passend zum Besuch eines Wolfs im Raum Forchheim letzten Dezember - "Heute gibt's mal Fleisch. Raubtiere in Franken" und wird erneut vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Inhaltliches und Organisatorisches werden dabei speziell auf die teilnehmende Altersgruppe abgestimmt.
In einem umweltpädagogisch-spielerischen Teil, bei einer Tierbegegnung und in einem Bastelangebot sollen anhand der Themenschwerpunkte Wolf, Luchs und Uhu die positiven Wertigkeiten der Tierarten für unsere Region und ihre Bedeutung früher und heute herausgestellt werden.
Folgende neue Tierthemen können darüber hinaus ab sofort gebucht werden: "Thema Wolf", "Thema Luchs" und "Thema Uhu". Aber auch diese weiteren klassischen Themen können wie bisher im Wildpark gebucht und durchgeführt werden: "Määääh ihr Schafe! - Wollknäuel auf vier Beinen - Thema Schaf", "Waldboden und Wald erleben" und "Abenteuer Wildnis".
Eine umweltpädagogische Veranstaltung im Wildpark Hundshaupten dauert gut zwei Stunden. Treffpunkt ist das Grüne Klassenzimmer vor dem Eingang zum Wildpark. red