Als eine Schar von Wildgänsen auf dem Weg nach Süden seinen Weg zwischen Bamberg und Debring kreuzte, konnte unser Mitarbeiter sein Auto nicht anhalten. Ob es dieselben Vögel waren, die er zwischen Steppach und Unterköst sah, weiß er natürlich nicht, doch dieses Mal hatte er den Fotoapparat bei der Hand, konnte anhalten und die Himmelsvögel im Bild festhalten. Nach Auszählung am Computerbildschirm waren es derer 28. Ob sie wegen des kommenden, eventuell doch stärkeren Winters erst jetzt südlich ziehen, haben sie auch nicht gefunkt oder gemailt.

Der Fotograf ist immer wieder fasziniert, wenn er im Herbst die Gänse am Himmel in ihrer V-Formation sieht, wobei sie ständig die vorderste Position wechseln, so dass die dahinter fliegenden im Windschatten fliegen können. job