Bad Kisingen — Die Klassische Philharmonie Bonn gastiert am Donnerstag, 26. März, im Großen Saal des Regentenbaus. Mit Stücken von Elgar, Mendelssohn Bartholdy und Beethoven lässt das Orchester die "Wiener Klassik" ab 19.30 Uhr wieder aufleben.
Die Klassische Philharmonie Bonn wurde 1986 gegründet. Sie entstand aus dem Chur Cölnischen Orchester, einem erweiterten Kammerorchester mit Bläsern. Die heutige Orchesterstärke beträgt bis zu 60 Personen. Die Literatur reicht von der Musik des Barock bis zur Moderne.
Die durch den Namen des Orchesters ausgewiesenen programmatischen Schwerpunkte liegen im Besonderen bei den Werken der "Wiener Klassik". In Bad Kissingen stehen Edward Elgars Streicherserenade e-Moll op. 20, Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert e-Moll op. 64 mit Thomas Albertus Irnberger an der Violine und Ludwig van Beethovens Symphonie Nr.