Es geht im Kosmetikseminar um Lebensfreude und das eigene Selbstwertgefühl, nicht nur um Schminke. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230 000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeute nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. In einem kostenfreien Kosmetikseminar von DKMS (Deutsche Knochenmarkspende) Life erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie. Kosmetikexpertinnen zeigen Schritt für Schritt, wie sie die äußerlichen Folgen der Therapie kaschieren können: von der Reinigung und Pflege der empfindlichen Haut, dem Auftragen der Grundierung und Nachzeichnen der Augenbrauen und Wimpern bis hin zum Abdecken von Hautflecken, die aufgrund der Bestrahlung entstanden sind. Die Teilnahme und eine Tasche mit Kosmetikprodukten sind kostenfrei.
Das Seminar findet am Montag, 27. Juni, im Universitätsklinikum um 13 Uhr statt. Informationen erhalten Interessierte bei Eva Dreyer im Klinikum, Telefon 09131/8535861. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Weitere Termine finden Sie unter dkms-life.de. red