Um im Schuljahr 2019/20 wieder eine Einführungsklasse an der Gesamtschule Hollfeld einrichten zu können, ist eine ausreichende Zahl Anmeldungen von Schülern erforderlich, die den mittleren Bildungsabschluss im Schuljahr 2018/19 erwerben. Es ist kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich.

Benötigt werden zur Voranmeldung das Abschlusszeugnis im Original, eine Geburtsurkunde, das Anmeldeformular mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten sowie das pädagogische Gutachten der besuchten Schule. Der Schüler darf am 30. September im Jahr des Eintritts in die Einführungsklasse das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

M-Zug-, Real- und Wirtschaftsschüler, die sich in der Abschlussklasse befinden und die Einführungsklasse besuchen möchten, melden sich mit dem speziellen Formular bis 28. Februar an der Staatlichen Gesamtschule Hollfeld für die Einführungsklasse an. Weitere Informationen stehen auf www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/oberfranken unter Aktuelles - Flyer, Links zur Einführungsklasse. Die benötigten Formulare können ebenfalls von dieser Internetseite heruntergeladen werden.

Die Schüler des Realschulzugs der Gesamtschule Hollfeld können die Voranmeldungen bis 26. Februar im Schulsekretariat abgeben.

Der Termin für die endgültige Anmeldung ist vom 22. bis 25. Juli im Sekretariat der Gesamtschule Hollfeld, die Anmeldung ist auch ohne Voranmeldung möglich.

Der erfolgreiche Besuch dieser Klasse berechtigt zum Eintritt in die Qualifikationsphase (Jahrgangstufen 11 und 12) des Gymnasiums. Eine Unterscheidung nach Ausbildungsrichtungen gibt es nicht. Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss soll der Übergang ans Gymnasium erleichtert werden. Das geschieht in dieser Klasse durch gezielte Förderung in einzelnen Fächern sowie eine explizite Vorbereitung auf die verbindlichen Abiturprüfungsfächer. red