Gute Zusammenarbeit

"Johannes hat in der letzten Saison einen Schritt nach vorne gemacht und wird sich sicher noch weiterentwickeln. Dass er in der Oberliga Spielpraxis sammeln konnte und dies auch in der kommenden Saison der Fall sein wird, trägt entscheidend dazu bei", sagt Hantschke, Sportdirektor der Füchse.
Zustimmung erhält er dabei von Dietmar Habnitt: "Wiedemann ist ein sehr talentierter und noch junger Torhüter, der Spielpraxis braucht. Die bekommt er in Bayreuth und kann dadurch seine sportliche Entwicklung weiter nach vorne treiben." Habnitt lobt die Zusammenarbeit mit den Füchsen: "Insgesamt ist die Kooperation mit Weißwasser sehr angenehm. Vereinbarungen oder Absprachen werden, wenn nötig, auch kurzfristig getroffen und eingehalten. Beide Seiten können sich auf die Gegenseite verlassen, was im Eishockey heute nicht unbedingt immer der Fall ist." red