Die Entscheidung, welche Spieler im Rahmen der Kooperation für die Tigers bzw. die Füchse zusätzlich lizensiert werden, fällt zeitnah, nachdem man sich ein genaues Bild von diversen Akteuren gemacht hat.

Rückkehr eines alten Bekannten

In jedem Fall wird Johannes Wiedemann für die Tigers auflaufen. Der 22-jährige, im Allgäu geborene Linksfänger stand in der abgelaufenen Spielzeit in acht Partien für den EHC Bayreuth auf dem Eis. Der talentierte Torsteher, der den größten Teil seines Eishockey-Lebens bei seinem Heimatverein in Kaufbeuren verbracht hat, wechselte zur Vorsaison in die Lausitz. Per Förderlizenz-Regelung kam er dann auch bei den Tigers in der Oberliga zum Einsatz.