In einem komischen und hintergründigen Theaterstück über das Wesen sozialer Mechanismen begegnet eine Frau um die 50 unterschiedlichsten Menschen und Sichtweisen zum Thema "Drinsein, Draußensein und Dabeiseinwollen". Ob die Frau es am Ende schafft, wieder "drinnen" zu sein, erfahren die Besucher bei der Premiere im Leise am Markt, Herrngasse 2, teilt der Veranstalter defakto GmbH mit. Die Teilnehmer des Projektes work:ART präsentieren am Mittwoch, 29. Januar, ab 19.30 Uhr ihre Version eines Stücks von Ingrid Lausund. Der Eintritt ist frei.

Das Projekt work:ART Coburg ist ein von den Jobcentern Coburg Stadt und Coburg Land finanziertes, künstlerisch fundiertes Arbeitsmarktprojekt mit professioneller Theaterarbeit und individuellem Jobcoaching und wird durchgeführt von der defakto GmbH. Menschen, die ALG II beziehen, stellten sich der Aufgabe, in sechs Monaten eine Premiere auf die Beine zu stellen und gleichzeitig einen Platz im Berufsleben zu finden. Durch das Theaterspielen entwickeln die Teilnehmer Mut, Disziplin und Selbstbewusstsein. red