Der Lehrstuhl Mensch-Computer-Interaktion der Universität Bamberg lädt am Donnerstag, 9. Februar, von 18 bis 21 Uhr zur Open-Lab-Night in sein Cooperative Media Lab auf der Erba-Insel ein.
Präsentiert werden menschen- und aufgabengerechte Anwendungen, technologische Konzepte, Prototypen und Systeme, die unter der forschungsleitenden Prämisse "Human-Centred Computing" am Lehrstuhl in aktuellen Forschungs-, Kooperations- und Transferprojekten sowie in studentischen Projekten und Abschlussarbeiten entwickelt wurden. Zahlreiche Live-Demonstrationen erlauben den Besuchern das interaktive Ausprobieren von neuesten Technologien und ermöglichen so einen Einblick in die Arbeit des Lehrstuhls, teilen die Veranstalter mit.
Das reicht von der Unterstützung im Haushalt durch sprachgesteuerte Roboter über eine neue App für kontextsensitive Befragungen auf mobilen Endgeräten, Systeme zur Reduzierung der gegenseitigen Unterbrechbarkeit sowie einer App, die für die universelle Abfrage der Benutzerfreundlichkeit verschiedenster Produkte eingesetzt werden kann. Daneben werden noch weitere Einblicke in Bachelor-, Master- sowie Doktorarbeiten am Lehrstuhl geboten und auch ein Eindruck über Transferprojekte mit Industriepartnern ermöglicht. Interessierten Besuchern bietet sich darüber hinaus die Gelegenheit, das Usability Labor des Lehrstuhls zu besichtigen und dort beispielsweise den Eye-Tracker des Lehrstuhls selbst auszuprobieren. Das Cooperative Media Lab befindet sich im Raum WE5/01.045, An der Weberei 5. red