Am Montag, 18. Januar, bietet die Wirtschaftsförderung im Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Patentzentrum Hof zum ersten Mal eine Beratung vor Ort im Landratsamt Lichtenfels an.
Landrat Christian Meißner freut sich, dass es gelungen sei, die Kompetenz und das Wissen des Patentzentrums Hof für die Unternehmer vor Ort nutzbar zu machen. Zielgruppe sind sowohl bestehende als auch neugegründete Unternehmen, die Fragen rund um das Thema Patente und Schutzrechte haben. Regina Bühl, Rechercheurin Patente und Normen beim Patentzentrum Hof, steht als erfahrene Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Anmeldungen sind bis spätestens Donnerstag, den 14. Januar, an die Wirtschaftsförderung Telefonnummer 09571/18267, wirtschaftsfoerederung@landkreis-lichtenfels.de, zu richten.
Hintergrund ist, dass demjenigen, der wissentlich oder unwissentlich gegen gewerbliche Schutzrechte verstößt, eine Abmahnung droht. Gerade bei Neugründungen von Unternehmen oder neuen Produkten ist dies zu beachten.
Auch wenn der Umgang mit Internet-Suchmaschinen heutzutage zum Alltag gehört, ist dabei Vorsicht geboten. Bei Marken müssen auch ähnlich klingende Bezeichnungen recherchiert werden, bei Patenten ist es mit einer Eingabe von Stichworten lange nicht getan. Die Suche nach Designschutzrechten ist nicht einfach. Wie also findet man die besagte "Nadel im Heuhaufen"? Spezialdatenbanken, die nicht frei zugänglich sind, und Recherche-Know-how, über das das Patentzentrum verfügt, können dabei helfen. Weitere Beratungstage sind am 8. März, 2. Mai, 12. Juli und am 10. Oktober. red