Jeremia für den, der im Glauben an Gott verwurzelt ist, passt gut als Predigtmotiv zum ehrfürchtigen Staunen der unterschiedlichsten Menschen, die hier aus vielen Orten für eine Stunde zum Gottesdienst unter dem Blätterdach zusammenkommen. So lassen sie sich auch leicht mit hineinnehmen in ein modernes Lied: "Herr, wie ein Baum so sei vor dir mein Leben ...". Das hat der Chor zuvor schon ein wenig eingeübt, während ein paar Kinder den Hang hinter dem vor dem Kellertor aufgestellten Altar rauf- und runterklettern.
Ja, in dieser Waldkirche, unter dem sonnendurchfluteten Blätterdach, da kann man besonders gut zur Ruhe kommen, Atem schöpfen, Gedanken kommen und weiterziehen lassen und mit ein paar Anregungen im Kopf und einer Melodie im Herzen gestärkt weiterziehen. Und nicht nur das: Unten im Dorf beim Feuerwehrhaus werden die Kirchgänger schon von herzhaften fränkischen Köstlichkeiten erwartet.