Bei der Vereinsolympiade im Rahmen der Weilersbacher Sportlerkirchweih traten sieben Teams in vier Disziplinen gegeneinander an. Neben Bubble-Ball, Laserschießen und dem Spiel mit dem Feuer gab es auch den Schwertkampf unter der Leitung von Sabrina Hofmann, Abteilungsleiterin Karate des SV Gloria Weilersbach.

Hier stellten die Wettkämpfer ihren Gleichgewichtssinn unter Beweis, indem sie balancierend auf einer umgedrehten Langbank ihren Gegner mit dem Choken (Schaumstoffschwert) besiegen mussten. Gewonnen hatte der, der zuletzt noch auf der Bank stand. red